A. Tomatis Institut Zürich, Dr. phil. Heinz Grubenmann

Horchtraining nach A. Tomatis

hören, zuhören, dazugehören

Anwendungsgebiete

für Kinder und Jugendliche bei:

  • Hörwahrnehmungsstörungen, z.B. Fehlhörigkeit
  • Psychischen und sprachlichen Entwicklungsverzögerungen
  • Störungen der gesprochenen und geschriebenen Sprache (Lese- und/oder Rechtschreibschwäche)
  • Aufmerksamkeitsstörungen mit oder ohne Hyperaktivität (“Zappelphilipp” oder “Träumer”)
  • Lernproblemen und Schulschwierigkeiten
  • Gedächtnisproblemen
  • Konzentrations- und Motivationsproblemen
  • Verhaltensstörungen
  • Motorischen Schwierigkeiten, Gleichgewichts- und
  • Koordinationsstörungen

für Erwachsene bei:

  • Kommunikationsschwierigkeiten
  • Gedächtnisproblemen
  • Konzentrations- und Motivationsproblemen
  • Tinnitus, Morbus Ménière, Unterstützung bei Hörsturz
  • Motorischen Schwierigkeiten

Ausserdem eignet sich die Methode für Personen, die:

  • ihre Sprechtechnik verbessern wollen
  • eine Fremdsprache integrieren wollen
  • Analyse- und Kontrollfähigkeit des Gehörs verbessern wollen, um ihre vokale und/oder instrumentale Leistung zu verbessern
  • Schwangerschaftsbegleitung: Harmonisierung der Kommunikation zwischen Mutter und Kind, Abbau von Spannungen und Ängsten
  • Die Funktionen des Ohres und der zentralen Hörwahrnehmungsfähigkeit können durch ein Horchtraining mit der Tomatis-Methode bleibend beeinflusst und verbessert werden.
Tilbud Online nike free sko